Baunscheidt-Therapie Seminar

Baunscheidt-Therapie Seminar

Baunscheidtieren – die Akupunktur des Westens:

Das Baunscheidt-Verfahren wurde im Jahre 1848 durch den Ingenieur Carl Baunscheidt erfunden. Von Gicht und rheumatischen Schmerzen der rechten Hand geplagt saß dieser an einem Sommerabend in seinem Garten während eine Mückenplage seine kranke Hand zerstach. Die Pusteln auf der Hand am nächsten Morgen waren nicht verwunderlich, aber das Verschwinden der rheumatischen Schmerzen schon. Die Erfindung bestand nun darin diese Mückenstiche nachzuahmen: Das Baunscheidtverfahren ist eine großflächige Hautreiztherapie, die durch Sticheln und anschließendes Einreiben mit einem speziellen Öl eine lokale Reizung der Haut verursacht. Es gehört zu den „Pustulantien“, d.h. Hautreizmethoden, die einen künstlichen Hautausschlag bewirken. Das Baunscheidtverfahren fragt eigentlich nicht nach dem Namen der Krankheit, wie Carl Baunscheidt sagte, sondern geht davon aus, dass etwas Störendes aus dem Organismus wieder herausgehört. Angewendet wird die sogenannte Akupunktur des Westens bei den verschiedensten Erkrankungen wie Schmerzen durch degenerative Veränderungen des Bewegungsapparates, akute und chronische Entzündungen und viele andere mehr.

Baunscheidt-Therapie Seminar


Baunscheidt-Therapie Seminar » KEAH Institut für alternative Heilkunde,
Seminar, Fachfortbildung, Fachweiterbildung, Fortbildung, Weiterbildung, Mannheim

Ausbildungsinhalt

Die Fortbildung beinhaltet:

  • die Vermittlung der theoretischen Grundlagen der Baunscheidt-Therapie als Reiz-Regulationstherapie, Indikationen und Kontraindikationen sowie die technischen Vorraussetzungen
  • praktische Demonstrationen zur Veranschaulichung der Technik
  • praktische Vorübungen an Schweineschwarte und praktisches gegenseitiges Arbeiten unter ständiger Supervision

Teilnehmerkreis:

  • Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen
  • Heilpraktiker-Anwärter und Heilpraktiker-Anwärterinnen
  • Ärzte und Ärztinnen

Seminardetails:

  • die Ausbildung umfasst 10 UE an einem Tag
  • die Kursgröße ist auf maximal 12 Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen begrenzt
  • die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen
  • Ausbildungsleiter: Thorsten Kettner (Heilpraktiker)
  • Fortbildungskosten: 99.- Euro
  • Rückfragen gerne unter 0621 / 72 96 33 44

Termine und Veranstaltungsort:

  • 06. Oktober 2018
  • 9.00 – 17.00 Uhr (mit einer Stunde Mittagspause)
  • KEAH Praxis für alternative Heilkunde Thorsten Kettner,
    Kirchwaldstraße 19, 68305 Mannheim (Änderungen vorbehalten)
ICON EMAIL




  • Ihr Name: Ihre E-Mail:
    Betreff
    Ihre Nachricht
    Mit dem Ausfüllen des Formulars stimmen Sie der Verarbeitung zu.
     
     

  • ICON PHONE
  • Wir sind von Mo. - Fr. jeweils
    von 8 - 18 Uhr
    telefonisch zu erreichen.
    Außerhalb der Bürozeiten sprechen
    Sie uns bitte auf den Anrufbeantworter.
    Wir werden Sie umgehend zurückrufen.

  • ICON CAR
  • ICON HOME
  • KEAH Institut für alternative Heilkunde
    Büro: Morgenröte 15 A
    Hörsaal: Morgenröte 15 A
    68305 Mannheim

    institut@ke-ah.de
    www.heilpraktikerschulemannheim.de